Jörg Zink: Was die Nacht hell macht

Was die Nacht hell macht von Joerg ZinkJörg Zink
Was die Nacht hell macht
Rembrandt als Maler der christlichen Botschaft
56 Seiten
gebunden, mit 15 farbigen Bildern von Rembrandt
€ 14,99 [D] |€ 15,50 [A] | CHF 21,90 *(* empf. VK-Preis)
ISBN: 978-3-579-08519-7

Die Bibel durch die Augen des berühmten Malers Rembrandt gesehen. Oder: Kunst als Schlüssel zur biblischen Botschaft.

Rembrandt gilt als einer der bedeutendsten niederländischen Künstler des Barock, dessen Gesamtwerk neben Porträts und Landschaften auch biblische und mythologische Themen umfasst. Nicht von ungefähr nennt man ihn auch den »Maler der Bibel«.

Jörg Zink betrachtet und interpretiert Rembrandts biblische Werke und bringt sie so zum Sprechen. In diesem spirituellen Geschenkbuch wird uns nicht nur der Maler Rembrandt nahe gebracht, sondern ein einsamer Mensch, der seinen Glauben kompromisslos auf seine Weise gestaltet.

Lebenszeiten – Segenszeiten

Lebenszeiten - SegenszeitenJörg Zink
Lebenszeiten – Segenszeiten
Meditationen, Inspirationen, Visionen aus der Bibel
118 Seiten, 20 x 22,5 cm, gebunden, mit zahlreichen Farbabbildungen
€ 14,95 [D/A] / 21,90 SFr.
ISBN 978-3-7462-3562-2 / St. Benno-Verlag

Dieses Buch vereint eindrucksvolle Meditationen und Gebete des begnadeten Theologen zu zentralen Bibeltexten. So vertieft er auf einmalige Weise zentrale biblische Themen, wie Hoffnung, Zuversicht, Vertrauen, Freiheit, Seligpreisungen, Gewaltlosigkeit, Segen, Lebenssinn, Gemeinschaft, das Vorbild für Christen u. v. m. Wer Jörg Zink selbst einmal z. B. bei einem Kirchentag erlebt hat, kennt diese Situation: Mit klarer Stimme findet er Worte, die unter die Haut gehen und seine Zuhörer faszinieren und inspirieren. Ein zeitlos ermutigendes Buch.

Kurzbiografie und Bibel auf Wikipedia

Biografie, Leben und Werk von Jörg Zink auf den Seiten von Wikipedia.

„Freilich, sie könnten ihn kennen. Gott hat ihnen deutlich gezeigt, wer er ist. Unsichtbar ist er, gewiß! Aber seine Schöpfung ist sichtbar. Seit es Menschen gibt, konnten sie seine Werke schauen, wenn sie nur nachdenken wollten! Seine ewige Macht und sein göttliches Wesen konnten sie sehen, und niemand befreit sie von ihrer Schuld, wenn sie sagen: Ich sehe ihn nicht.“ – Römer 1,19f
Zur Bibel von Jörg Zink auf Wikipedia: