Ehrentitel Professor für Jörg Zink

Verleihung des Titels Professor an Jörg Zink

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.), Pfarrer i. R. Dr. Jörg Zink (M.) und dessen Ehefrau (l.). Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

Der  Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, würdigte in einer Feierstunde am 13. Februar 2015 das Lebenswerk von Jörg Zink und verlieh ihm den Ehrentitel Professor.
Zur Pressemitteilung der Landesregierung von Baden-Württemberg: www.baden-württemberg.de.

In seiner Dankesrede sprach Jörg Zink von »den vier großen Aufgaben unserer Zeit«, die Sie gerne unter der Rubrik »Worte« nachlesen können.

 

Auf die leisen Dinge kommt es an

Wort zum Sonntag3Mehr als hundert Mal hat Jörg Zink das »Wort zum Sonntag« verfasst und live gesprochen, und nicht selten waren es sehr heikle und hochpolitische Fragen, die er anging – oder angehen musste.
Im 60. Jahr der zweitältesten Sendung des Deutschen Fernsehens erinnert der NDR an die Beiträge von Jörg Zink mit dem Video einer Sendung aus dem Frühjahr 1988 zum Thema „Passion“ und auch andere Medien nehmen das Ereignis zum Anlass, um eine Rückschau auf eine der bekanntesten Sendungen im deutschen Fernsehen zu halten.
Hier eine Übersicht der Beiträge:

 

 

Kreuzweg nach Texten von Jörg Zink

Im Rückblick vom 20.05.2013 steht auf der Seite der Kirchengemeinde Schönwalde: „Ein wahrhaft pfingstliches Ereignis“ – Bischofsvertreter Gothart Magaard weihte Kreuzweg

Als „ein wahrhaft pfingstliches Ereignis“ bezeichnete Bischofsvertreter Gothart Magaard am Pfingstmontag die feierliche Weihe des Kreuzweges entlang des Rundweges durch den Naturerlebnisraum „Pfarrhof Schönwalde“. Mit einem Familiengottesdienst in dem Kinder der unserer Gemeinde zunächst das Musical „Befreit“ mit Szenen aus dem Leben des Apostels Paulus aufgeführt hatten, begann der besonderen Tag. Im Anschluss an den Gottesdienst, in dem auch der Künstler Ulrich Lindow, der die 15 Bronzereliefs nach Texten von Jörg Zink geschaffen hat, zur Entstehung der Kunstwerke sprach, vollzog der Gothart Magaard die Weihe an der ersten Station hinter der Kirche am Zugang zum Pfarrgarten und mit Blick über den Naturerlebnisraum. Das Band durchschnitt er später zusammen mit dem Künstler und Pastor Heling, um sich gemeinsam mit der Gemeinde auf den ersten Rundgang zu begeben. Marc Dobkowitz

Lesen Sie hier das Grußwort des Bischofsbevollmächtigten Gothart Magaard zur Weihe des Kreuzweges am Pfingstmontag 2013 in Schönwalde am Bungsberg

 

 

 

„Steige ab, liebe und tu, was du willst“

Ein Radio-Beitag auf Bayern2 lobt den evagngelischen Theologen: „Wenige Theologen haben die evangelische Szene über Jahrzehnte so nachhaltig geprägt wie Jörg Zink – er war als Filmemacher, Bibelübersetzer, Autor und „Wort-zum-Sonntag“-Sprecher über Jahre Deutschlands wohl prominentester Protestant. Am 22. November wird er 90 Jahre alt. Und er schreibt noch immer … „

Lesen und hören Sie den gesamten Beitrag unter www.br.de/radio

 

Das Buch ist unbedingt zu empfehlen

Buchbesprechung von Claudia Kühl, Ameis Buchecke, Hildesheim zu
Matthias Morgenroth: Jörg Zink. Eine Biographie

Joerg Zink Eine Biographie von Matthias MorgenrothFast 500 Veröffentlichungen unterschiedlichster Art hat Jörg Zink in seinem langen Leben auf den Weg gebracht zu den Menschen, denen er von Gottes Liebe erzählen wollte – und noch immer will: Theologische Fachbücher, seine Übersetzung der Bibel in heutige verständliche Sprache, ein Buch über Mystik, auch eine Autobiografie. Geschenkbücher mit von ihm selbst fotografierten Bildern, sorgfältig zum Text passend ausgesucht, gehören ebenso zu seinem Werk wie Filme und politisch „anstößige“ Schriften. Er war ein Meister der großen Bibelarbeiten auf dem Evangelischen Kirchentag, engagierte sich in der Friedensbewegung und trug den Gedanken der Bewahrung der Schöpfung als einer der ersten in die Kirche.

All dieses kommt zur Sprache Weiterlesen

Umfangreiches Werkverzeichnis von Jörg Zink jetzt online

Das umfangreiche Werk von Jörg Zink ist seit April 2013 in einem Online-Verzeichnis verfügbar, das eine Suche nach Themen, Titeln und Begriffen erlaubt.

„Unser Vater hat so viel geschrieben, dass sogar er selbst allmählich keinen richtigen Überblick mehr hatte – das sollte so nicht bleiben“, erklärt Christoph Zink das Projekt der Familie, eine interaktive Liste von fast 500 Büchern, Heften und anderen Schriften, Film- und Tonproduktionen online zu stellen. Sie enthält kurze bibliographische Daten der einzelnen Titel mit Angaben zu ihrer Verfügbarkeit und erlaubt neben einer Suche nach Themen auch Freitextsuchen und das Auffinden fremdsprachiger Ausgaben.  

90 Jahre Jörg Zink – Ein Fest

„Wer mit dem Herzen denkt, der ist unterwegs unter den Wolken und den Winden und weiß, dass er kein Ziel, sondern immer nur Rastplätze seines Denkens und seines Glaubens erreicht hat und dass die Wege weitergehen bis an ein Ziel, das ein anderer gesetzt hat.“ Jörg Zink

So beginnt Hans-Jürgen Hufeisen auf seiner Homepage in der Einleitung zu seiner Dokumentation der Feierlichkeiten in der Matthäuskirche in Stuttgart anläßlich des 90. Geburtstages von Jörg Zink.

Lesen und sehen Sie mehr zum Festgeschehen auf der Homepage von Hans-Jürgen Hufeisen

Staufermedaille in Gold für Jörg Zink

Am 23. November wurde Jörg Zink in Stuttgart die vom Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg verliehene „Staufermedaille in Gold“ überreicht.

Der Geehrte zeigte sich „dankbar, dass diese Auszeichnung so zivil daherkommt, so leise und fast unhörbar, als die Stimme aus dem Schwäbischen Landtag, die Stimme des Ministerpräsidenten und die Stimme aus dem Herzen unseres Landes.“ Er führte aus, er betrachte die hohe Auszeichnung auch als Würdigung von Rudolf Daur (1892–1976), dem langjährigen Pfarrer an der Stuttgarter Markuskirche, seinem „eigentlichen Lehrer“, der „die entscheidenden Entwicklungen im Geist der württembergischen Kirche um 50 Jahre vorweggenommen hat: Sowohl zu einer Kirche des Friedens, wie auch zu einer Kirche, die den Schutz der Schöpfung als ihre Aufgabe begreift, zu einer Kirche der Freundschaft mit den anderen Konfessionen und des Gesprächs mit den fremden Religionen.“

 [zur Seite der Landesregierung von Baden-Württemberg …]

 

Ein Dorfpfarrer für Millionen

Vieles kommt einem in den Sinn, worauf Jörg Zink stolz sein könnte: 21 Millionen verkaufte Bücher, mehr als 100 Fernsehauftritte bis 1990 beim „Wort zum Sonntag“, 40 Filme, zahlreiche für den Hörfunk gestaltete Gottesdienste und Andachten oder mehr als ein halbes Dutzend Ehrungen. Doch bei der Frage, was ihm im Leben besonders wichtig war, tritt all das zurück.
[… lesen Sie mehr in dem Beitrag von Michael Trauthig in den Stuttgarter Nachrichten]

Aufrecht unter dem Himmel

Das Gütersloher Verlagshaus gratuliert dem großen evangelischen Theologen Jörg Zink zum 90. Geburtstag am 22. November.

Er hat die evangelische Kirchenbühne in Deutschland wie kein anderer geprägt: der bekannte Theologe Jörg Zink.

Öffentlich und unabhängig von Amt und Würden hat er als Pfarrer und Wort-zum-Sonntag-Sprecher, als Autor und Bibelübersetzer, über den Glauben nachgedacht – und daraus seine Konsequenzen gezogen. „Zu sagen, was gesagt werden muss“ – diesem Credo ist Jörg Zink seit jeher gefolgt. Ein bewegtes Leben voller Engagement, Offenheit, Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft. Wir gratulieren Jörg Zink von Herzen zum 90. Geburtstag! [… lesen Sie weiter auf der Verlagsseite]

„Steige ab, liebe und tu, was du willst“

Radiosendung im BR: Bayern2, Evangelische Perspektiven,
Sonntag 18.11.2012, 8:30 Uhr

Jörg Zink zum 90. Geburtstag

Wenige Theologen haben die evangelische Szene über Jahrzehnte so nachhaltig geprägt wie Jörg Zink – er war als Filmemacher, Bibelübersetzer, Autor und „Wort-zum-Sonntag“-Sprecher über Jahre Deutschlands wohl prominentester Protestant. Am 22. November wird er 90 Jahre alt. Und er schreibt noch immer …
[zur Seite des BR …]

Christoph Zink zum 90. Geburtstag seines Vaters

Vier Texte über den Wandel des Bewusstseins
von Christoph Zink.

Mein Vater, der Pfarrer und Publizist Dr. Jörg Zink, feiert am 22. November 2012 seinen 90. Geburtstag. Das glückliche Ereignis ist mir Anlass, vier Texte vorzustellen, die zurückgehen auf Erfahrungen in meiner Kindheit und einen lebenslangen Dialog mit dem Vater. Sie entstanden [mehr … ]

Kirchentag in Dresden 2011

 Nach mehr als 40 Jahren verabschiedet sich Jörg Zink vom Kirchentag

Der Theologe Jörg Zink, einer der langjährigsten und populärsten Referenten beim Evangelischen Kirchentag, hat sich am Freitag von seinem Publikum verabschiedet. Über Video war der 88-Jährige in die Dresdner Eisarena geschaltet.

Nach einer schweren Operation habe er das Risiko einer Reise nach Dresden nicht eingehen können, sagte Zink. Die Generalsekretärin des Kirchentages, Ellen Ueberschär, habe die Idee gehabt, seinen letzten Beitrag über Bildschirm aus seinem Stuttgarter Haus zu übertragen. [mehr …]

 

Bibelarbeit von Jörg Zink, Kirchentag 2009 in Bremen

Themenbereich 1: Horizonte des Glaubens
Bibelarbeit am 21.05.2009 in Bremen zu 1. Mose 3

Wissen, was gut und böse ist
Ich begrüße Sie, liebe und verehrte Damen und Herren, Freundinnen und Freunde, liebe Kirchentagsgemeinde, zu diesem ersten Tag unseres großen Festes. Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich von Ihren Reisen in einem guten Quartier erholen konnten und sich auf viel Schönes, auf Begegnungen und Anregungen und viel Neues freuen. Ich wünsche uns allen den Segen und die Nähe Gottes in diesen besonderen Tagen. [mehr …]

Schweigen ist die Voraussetzung der Predigt

Interview auf Predigtpreis.de mit dem Theologen und Publizisten Jörg Zink, 27.04.2011

Predigtpreis: Herr Zink, sind Sie immer noch ein Prediger? Sie sind als Pfarrer über den Rahmen einer Ortsgemeinde hinausgewachsen, 1980 aus den Diensten der württembergischen Landeskirche ausgeschieden und vor allem als Buch- und Filmautor bekannt geworden.

Jörg Zink: Ja, ich sehe mich nach wie vor als Prediger. Ich will mit meinen Büchern und wollte mit den Filmen nichts anderes als mit dem gesprochenen Wort erreichen und Menschen auf Gott ansprechen. Und ich vermute, dass die Kirche [mehr …]

Kirchentag Hamburg 1985 – Artikel „Die Zeit“

Pfarrer Jörg Zink
Er macht sie „besoffen“
Bei den Jugendlichen beliebt, der Kirche aber suspekt

Die Szene war symptomatisch für den Hamburger Kirchentag: Auf der Moorweide, zwischen zwei großen Verkehrsadern der Hansestadt, hockten 60 000 meist Jugendliche bei der Bibelarbeit. Am Mikrophon war Jörg Zink, ehemals Pfarrer im Dienst der evangelischen Landeskirche von Württemberg. Der Mann mit den schneeweißen Haaren, den fast zwei Generationen von seinen Zuhörern trennen, spricht über Lukas 2, Vers 1 bis 14: „Fürchtet Euch nicht. Siehe, ich verkündige Euch große Freude. Denn Euch ist heute der Retter geboren.“ [mehr …]

Jörg Zink: Seelsorger für Millionen

Zum 85. Geburtstag – ein Pressebericht der EKD
Der evangelische Pfarrer und Bestseller-Autor wird 85 Jahre alt.
Von Dorothee Kolnsberg (epd)

Stuttgart (epd). Auf evangelischen Kirchentagen, wie zuletzt im Juni in Köln, strömen Zehntausende, meist junge Menschen zu seinen Vorträgen. Hunderttausende versammelte der Theologe Jörg Zink beim „Wort zum Sonntag“ vor den Fernsehern. Mit weltweit 18 Millionen verkauften Exemplaren ist der Verfasser von fast 200 Büchern einer der bekanntesten evangelischen Autoren der Gegenwart: Am Donnerstag, 22. November, wird der Stuttgarter Publizist 85 Jahre alt.

Der populäre württembergische Pfarrer zählt zu den Unbequemen. Jahrzehnte, ehe von den Grünen die Rede war, engagierte er sich für die Umwelt und protestierte gegen Krieg und Aufrüstung. [mehr …]

rss feed
Share