Christoph Zink zum 90. Geburtstag seines Vaters

Vier Texte über den Wandel des Bewusstseins
von Christoph Zink.

Mein Vater, der Pfarrer und Publizist Dr. Jörg Zink, feiert am 22. November 2012 seinen 90. Geburtstag. Das glückliche Ereignis ist mir Anlass, vier Texte vorzustellen, die zurückgehen auf Erfahrungen in meiner Kindheit und einen lebenslangen Dialog mit dem Vater. Sie entstanden [mehr … ]

  1. Anonymous schreibt im :

    Die Gedanken von Christoph Zink zum neuen Denken sprechen mir aus der Seele.
    Ich bin sicher, würde man die Namen all derer, die sich dieser Denk- und Herz- „Familie“ verbunden wissen, sicher schon einmal um die Welt reichen. Die Worte „Alles wird gut“ erinnern mich an eine Zeit im Gebet vor dem Kreuz in Taizé, als mir SEINE Stimme sagte: „Alles IST gut“. Diese Worte sind für mich die kürzeste Zusammenfassung der GUTEN NACHRICHT, auf die wir nicht hinleben müssen, zu der wir uns nicht (vergeblich) ausstrecken müssen, sondern auf der wir sozusagen stehen, gehen und leben und weben dürfen, mit all den Webfehlern, die uns dabei passieren. Mit immer weniger Angst, zwischen den Stühlen, mit Luthers „pecca fortiter“ im Gepäck und einer großen Menge Liebe für die Menschen und den Planeten, den wir bewohnen dürfen im Herzen.
    Ich erinnere mich gerne an die Bibelarbeit mit Jörg Zink in Hamburg 1980 oder so, wo er mir/uns die Exodusgeschichte wie eine kleine Entwicklungspsychologie des Menschen darlegte. Ich war fasziniert und habe es seitdem nie mehr vergessen.
    Ich wünsche Ihnen und der ganzen Familie immer wieder die Erfahrung tiefer Geborgenheit bei all den (notwendigen) Brüchen und Abschieden, die immer wieder geschehen. Danke für alles, was Sie und die ganze Bluts- und Gedankenfamilie aufbauen. Seid behütet und gesegnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*