Kirchentag Hamburg 1985 – Artikel „Die Zeit“

Pfarrer Jörg Zink
Er macht sie „besoffen“
Bei den Jugendlichen beliebt, der Kirche aber suspekt

Die Szene war symptomatisch für den Hamburger Kirchentag: Auf der Moorweide, zwischen zwei großen Verkehrsadern der Hansestadt, hockten 60 000 meist Jugendliche bei der Bibelarbeit. Am Mikrophon war Jörg Zink, ehemals Pfarrer im Dienst der evangelischen Landeskirche von Württemberg. Der Mann mit den schneeweißen Haaren, den fast zwei Generationen von seinen Zuhörern trennen, spricht über Lukas 2, Vers 1 bis 14: „Fürchtet Euch nicht. Siehe, ich verkündige Euch große Freude. Denn Euch ist heute der Retter geboren.“ [mehr …]

  1. Anonymous schreibt im :

    Lieber Herr Zink!
    Ich danke Ihnen von Herzen, dass Sie Ihre Gaben fuer Gott einsetzen und mit der Welt teilen.
    Es tut so gut, Ihre Gedanken zu lesen.
    Danke.
    Bitte richten Sie selbigen Gruss auch an Ihren Freund Anselm Gruen aus.
    Wohltuend, richtungsweisend, Gottes Liebe naeher bringend.
    Danke!!!
    Ich hoffe wir sehen uns „im Himmel“!
    Liebe Gruesse, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*